Kai Pohl Grossansicht, Zurück zur Gesamtübersicht #artdisc.org Mediathek

Text aus Berlin

seit: 05.09.21
   Hits: 348

Private Homepage des artdisc.org KünstlersMail an diesen artdisc.org Künstler


1964 geboren in Wittenburg (Mecklenburg)
1981-1984 Berufsausbildung zum Zerspanungsfacharbeiter
1986 Umzug nach Berlin; verschiedene Tätigkeiten (Kraftfahrer, Bühnenmaler, Regieassistent u. a.)
1996-2000 Studium des Kommunikationsdesigns
seit 2004 tätig als Grafikdesigner

Seit 1984 Gedichte, seit 1990 Textmontagen, seit 2001 Cut-ups. Alexander Krohn, das Electrotrash-Duo !The Same (Rex Joswig, Helmar Kreysig) und Sea Wanton haben verschiedene Texte von Kai Pohl vertont. Einige seiner Texte wurden ins Englische, Französische, Griechische, Italienische und Polnische übersetzt.

2006 Mitbegründer der Epidemie der Künste und der Zeitschrift floppy myriapoda – Subkommando für die freie Assoziation
seit 2007 Mitveranstalter von Lesereihen (4 im roten Kreis u. a.)
2011 bis 2013 Herausgeber der Lyrikreihe Schock Edition
seit 2013 Mitveranstalter von Literaturfestivals (Weißensee 2 u. a.)
seit 2014 Herausgeber der Prenzlauer Berg Collection und Redakteur der Zeitschrift Abwärts!

15. NAHBELL-Preis 2014 „für die lebenslängliche Zeitgeistresistenz und Unbestechlichkeit im poetischen Gesamtwerkprozess“ (G&GN-Institut)

Veröffentlichungen:
Ägypten oder Die Freiheit des freien Falls, Gedichte 1989–1990, Berlin 1990
Wildnis, Gedichte 1990-1991, Berlin 1992
biofeedback panikenergie, Distillery, Berlin, 2005
Öffnen + Schießen, Gedichte 1989-2006, KRASH Neue Edition, Köln 2007
Das Lübzer bei Kaiser’s ist billiger als das Berliner bei Spar, SuKuLTuR, Berlin 2007
Phantomkalender, 29 Gedichte, Distillery, Berlin 2011
Fahrkarte zur Revolution, SuKuLTuR, Berlin 2011
Zerschossene Bande, Gedichte, Edition Rothahndruck, Berlin 2012
Solanum nigrum antichoc, Cut-ups und Gedichte 2001–2013, Moloko Print, Pretzien 2013
Pointes du mouvement, Gedichte (dt./frz.), maelstrÖm reEvolution, Brüssel, 2015
1964 oder Das marktkonforme Schweigen der Seele des männlichen Machtsubjekts, Distillery, Berlin 2015
Staatenlose Insekten, Cut-ups und Gedichte, Quiqueg Verlag, Berlin 2016
Penfields Traum, Gedichte und Montagen, gutleut verlag, Frankfurt am Main 2016
Die Bad Bank der deutschsprachigen Lyrik, Cut-ups/Montagen/Fotos/Gedichte, Moloko Print, Pretzien 2017
Androidenballett, Verlag Peter Engstler, Oberwaldbehrungen 2018
Mein Tastament, Prenzlauer Berg Collection, Vol. 5, EdK, Berlin 2019
Anatolien gerammt, Material/Montagen 2001–2020, Moloko Print, Pretzien 2021

Gemeinschaftswerke:
da kapo mit CS-Gas (mit Clemens Schittko), Gedichte, Fixpoetry, Hamburg 2011
my degeneration. The very best of WHO IS WHO, Texte 2004-2013 (m. Beitr. v. Lars-Arvid Brischke, Christoph Bruckner, Benedikt Maria Kramer, Robert Mießner, Kai Pohl, Clemens Schittko u. a.), freiraum-verlag, Greifswald 2014
Fünfzigtausend Anschläge – Schwarzbuch der Lyrik 2016 (Hg. m. Clemens Schittko, Kristin Schulz u. Katja Horn), Distillery, Berlin 2016

Ausstellungen:
Tiere in der Stadt, Galerie Mandelmond, Berlin, 2001
Nehmet von dem Brot, Mediencollagen, FHTW Berlin, 2003
Logos, Gallery Wallywoods, Berlin, 2005
Lartyfartypourlartyfarty, Postrealer Brutalismus 1–5 (mit Alexander Krohn), Berlin 2005–2007 und 2014
Die Eroberung des Mars, Straßenschaden, Berlin 2010

Ausstellungsbeteiligungen:
'][]P3|\|.|=r@/\/\3.\/\/()r|<]['', r4wb1t5 micro.fest. Chicago 2005
///selfportrait/ – a show for bethlehem, Al Kahf Art Gallery, Bethlehem 2006
4. Berliner Kunstsalon, Berlin 2007
Prolog 6, Galerie Parterre, Berlin 2010
The still polski triathlon, Rita Baum Office, Wrocław 2012
Steine und Sterne, Burg Friedland 2014
LOST and FOUND, Modellprojekt Haus der Statistik, Berlin 2021



1964 geboren in Wittenburg (Mecklenburg)
1981-1984 Berufsausbildung zum Zerspanungsfacharbeiter
1986 Umzug nach Berlin; verschiedene Tätigkeiten (Kraftfahrer, Bühnenmaler, Regieassistent u. a.)
1996-2000 Studium des Kommunikationsdesigns
seit 2004 tätig als Grafikdesigner

Seit 1984 Gedichte, seit 1990 Textmontagen, seit 2001 Cut-ups. Alexander Krohn, das Electrotrash-Duo !The Same (Rex Joswig, Helmar Kreysig) und Sea Wanton haben verschiedene Texte von Kai Pohl vertont. Einige seiner Texte wurden ins Englische, Französische, Griechische, Italienische und Polnische übersetzt.

2006 Mitbegründer der Epidemie der Künste und der Zeitschrift floppy myriapoda – Subkommando für die freie Assoziation
seit 2007 Mitveranstalter von Lesereihen (4 im roten Kreis u. a.)
2011 bis 2013 Herausgeber der Lyrikreihe Schock Edition
seit 2013 Mitveranstalter von Literaturfestivals (Weißensee 2 u. a.)
seit 2014 Herausgeber der Prenzlauer Berg Collection und Redakteur der Zeitschrift Abwärts!

15. NAHBELL-Preis 2014 „für die lebenslängliche Zeitgeistresistenz und Unbestechlichkeit im poetischen Gesamtwerkprozess“ (G&GN-Institut)

Veröffentlichungen:
Ägypten oder Die Freiheit des freien Falls, Gedichte 1989–1990, Berlin 1990
Wildnis, Gedichte 1990-1991, Berlin 1992
biofeedback panikenergie, Distillery, Berlin, 2005
Öffnen + Schießen, Gedichte 1989-2006, KRASH Neue Edition, Köln 2007
Das Lübzer bei Kaiser’s ist billiger als das Berliner bei Spar, SuKuLTuR, Berlin 2007
Phantomkalender, 29 Gedichte, Distillery, Berlin 2011
Fahrkarte zur Revolution, SuKuLTuR, Berlin 2011
Zerschossene Bande, Gedichte, Edition Rothahndruck, Berlin 2012
Solanum nigrum antichoc, Cut-ups und Gedichte 2001–2013, Moloko Print, Pretzien 2013
Pointes du mouvement, Gedichte (dt./frz.), maelstrÖm reEvolution, Brüssel, 2015
1964 oder Das marktkonforme Schweigen der Seele des männlichen Machtsubjekts, Distillery, Berlin 2015
Staatenlose Insekten, Cut-ups und Gedichte, Quiqueg Verlag, Berlin 2016
Penfields Traum, Gedichte und Montagen, gutleut verlag, Frankfurt am Main 2016
Die Bad Bank der deutschsprachigen Lyrik, Cut-ups/Montagen/Fotos/Gedichte, Moloko Print, Pretzien 2017
Androidenballett, Verlag Peter Engstler, Oberwaldbehrungen 2018
Mein Tastament, Prenzlauer Berg Collection, Vol. 5, EdK, Berlin 2019
Anatolien gerammt, Material/Montagen 2001–2020, Moloko Print, Pretzien 2021

Gemeinschaftswerke:
da kapo mit CS-Gas (mit Clemens Schittko), Gedichte, Fixpoetry, Hamburg 2011
my degeneration. The very best of WHO IS WHO, Texte 2004-2013 (m. Beitr. v. Lars-Arvid Brischke, Christoph Bruckner, Benedikt Maria Kramer, Robert Mießner, Kai Pohl, Clemens Schittko u. a.), freiraum-verlag, Greifswald 2014
Fünfzigtausend Anschläge – Schwarzbuch der Lyrik 2016 (Hg. m. Clemens Schittko, Kristin Schulz u. Katja Horn), Distillery, Berlin 2016

Ausstellungen:
Tiere in der Stadt, Galerie Mandelmond, Berlin, 2001
Nehmet von dem Brot, Mediencollagen, FHTW Berlin, 2003
Logos, Gallery Wallywoods, Berlin, 2005
Lartyfartypourlartyfarty, Postrealer Brutalismus 1–5 (mit Alexander Krohn), Berlin 2005–2007 und 2014
Die Eroberung des Mars, Straßenschaden, Berlin 2010

Ausstellungsbeteiligungen:
'][]P3|\|.|=r@/\/\3.\/\/()r|<]['', r4wb1t5 micro.fest. Chicago 2005
///selfportrait/ – a show for bethlehem, Al Kahf Art Gallery, Bethlehem 2006
4. Berliner Kunstsalon, Berlin 2007
Prolog 6, Galerie Parterre, Berlin 2010
The still polski triathlon, Rita Baum Office, Wrocław 2012
Steine und Sterne, Burg Friedland 2014
LOST and FOUND, Modellprojekt Haus der Statistik, Berlin 2021

Inhalt: 4

Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Herdenschwund im Erdenrund (für HEL), Gedicht: Berlin (2017), Foto:  

Herdenschwund im Erdenrund (für HEL), Gedicht:
Berlin (2017), Foto: Athen (2019)


Hits: 64



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

HIDDEN TRACK (Sprecher/Foto: Kai Pohl, aufgenommen von Torsten  

HIDDEN TRACK (Sprecher/Foto: Kai Pohl, aufgenommen
von Torsten Beckmann am 31.1.2012 im Beckdraft,
Berlin) erschien zuerst in Öffnen +
Schießen
, KRASH Neue Edition, Köln 2007, S.
56


Hits: 67



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

METRUM (Aufnahme: N. N., Oktober 2009; Foto: N. N.) erschien zuerst  

METRUM (Aufnahme: N. N., Oktober 2009; Foto: N.
N.) erschien zuerst in Phantomkalender, 29
Gedichte, Distillery, Berlin 2011, S. 12


Hits: 108

Inhalt: 4

Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

September-Gedicht auf dem  

September-Gedicht auf dem Balkon


Hits: 63



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Gedenktext: ASCHER UND  

Gedenktext: ASCHER UND HIMMEL


Hits: 77



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Präludium zu einer  

Präludium zu einer Fuge


Hits: 118


      Kai Pohl
      mitglieder links