Bannerlink artdisc.org

Inhalt: 1

Richard von Gigantikow Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

09.03.22 - 09.09.22
Petition: DAS LÜGENMUSEUM SOLL IM GASTHOF SERKOWITZ EIN ZU HAUSE  

Petition: DAS LÜGENMUSEUM SOLL IM GASTHOF
SERKOWITZ EIN ZU HAUSE FINDEN! Als wir vor etwa
vierzig Jahren den Kitsch aus Müllcontainern
sammelten, da wollten wir uns nur über uns selber
lustig machen. Es entstand ein Museum von hohem
Schauwert und überregionaler Ausstrahlung. Dies
soll nun durch den Verkauf der Immobilie obdachlos
werden.


Hits: 242

Inhalt: 1

Paula  Krause Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

16.03.22 - 08.05.23
Suche Atelier in Berlin! Malerei und Kleinskulptur. Bitte um Hilfe.  

Suche Atelier in Berlin! Malerei und
Kleinskulptur. Bitte um Hilfe. Ostberlin 20-50 qm
preiswert wäre gut. Ab Mitte März 2022. Danke
Paula


Hits: 217

Blog100 #artdisc.org
Gewissen    Hits: 0
artdisc.org blog nr. 1166
Es fehlt am Bewusstsein, dass überhaupt eine Instanz jenseits von Sachzwang und Eigennutz existiert.

Der historische Held dient der Erbauung; der Held in der Nachbarschaft ist eine Provokation und daher unerwünscht. Er konfrontiert einen mit der eigenen Feigheit und zeigt, dass es eine Alternative zur Untätigkeit gibt. [RR R]
Alimentierter Kulturkrieg auf Kosten der atelierlosen, stipendienfreien, in Hartz4 gezwungenen Künstler    Hits: 0
artdisc.org blog nr. 1165
Grünes Stichjahr 2022. Bist DU Ukrainer*InnenIn? Sind DIE Russen DAS Böse? Ja! Sind alle Ukrainer*InnenIn lieb, divers und demokratisch? Ja! Dann bist DU preisverdächtig und förderungswürdig!

Es gibt wohl keinen Kultur-, Musik-, Literatur-Preis oder Stipendium in der EU/ Deutschland den die Ukrainer*InnenIn nicht gewinnen können. Wo waren eigentlich die Kulturleistungen vor 2022 - fragt man sich verwundert?

Aus dem Grünen steuerfinanzierten Kultur- Parallel- Universum:
Sind Sie* Trans*?
Sind Sie* Ukrainer*InnenIn?
Haben Sie* wenigstens Migrationshintergrund?
Oder sind Sie* behindert*?
Nein.
-
Was willst Du überhaupt hier!!!

Die ignorierten, ungeduschten Kunst-Kartoffeln sollten einfach jegliche Bewerbung sein lassen - der Umwelt und der Klimarettung zuliebe.
Ronin    Hits: 7
artdisc.org blog nr. 1164

Auf den Punkt! Das Elend des westlichen Daseins poetisch verdichtet.
Der Schuldenberg und der Bilderberg    Hits: 38
artdisc.org blog nr. 1163
Schulden, Steuern, Inflation – ein Staat finanziert Kriege in Übersee. Warum?

Es gab viele Erklärungsversuche dafür, was vor sich geht, und die gängigste ist der Kampf um zwei mögliche Wege in die Zukunft. Der eine bringt mehrere Machtzentren in einer multipolaren Welt, der andere eine unipolare Welt, die vom Westen regiert wird. Das ist weitgehend zutreffend, doch gibt es eine weitere Ursache, warum all dies jetzt passiert und woher die Panik und Dringlichkeit des Westens kommt.

Unlängst wurden mehrere Tweets/Leaks über die US-amerikanische Schuldenkrise veröffentlicht. Demgemäß übersteigen mittlerweile die Schulden und Zahlungsverpflichtungen der USA den gesamten Wert der USA, einschließlich Grund und Boden. Diese Situation ist nicht einmalig auf die USA beschränkt. Die meisten Länder des Westens sind so überschuldet, daß sie die Verbindlichkeiten nur bezahlen können, indem sie das gesamte Land und alles was sich darauf befindet, verkaufen. Darüber hinaus sind die meisten nicht-westlichen Länder unter US-Dollar- denominierten Schuldenbergen begraben und gehören somit den gleichen Finanziers, die auch den "Westen besitzen".

Während der letzten Jahrzehnte wurden die Wirtschaft der USA, und die der EU in einem Ausmaß verfälscht, der schwer zu glauben ist. Wir im Westen haben weit über unsere Verhältnisse gelebt, und unsere Währungen wurden massiv überbewertet. Das wurde uns durch zwei Mechanismen ermöglicht:
Der erste ist der Reservestatus des Dollars, und der Halbreservestatus des Euro, der dem Westen ermöglichte, Digitalgeld zu exportieren und dafür Waren zu erhalten. Dies brachte dem Westen enorme Kaufkraft und finanzielle Macht ein und ermöglichte ihm, sich parasitär von der Weltwirtschaft zu ernähren. Wir bekamen eine Menge Waren für umsonst, um es milde auszudrücken.
Der zweite Verfälschungsmechanismus ist das Wachsen des Schuldenbergs bis zu einer Höhe, in der wir im wesentlichen alles verpfändeten oder beliehen, was wir besitzen, einschließlich unserer Häuser und Grundstücke, nur um unseren Lebensstandard aufrecht zu halten. Zieht man die Schulden ab, besitzen wir nichts mehr. Die Schulden sind schon lange untilgbar geworden, Zins und Zinseszins liegen weit jenseits unserer Möglichkeiten, was erklärt, warum der Leitzins im Westen in der Nähe von Null liegt. Jeder Anstieg würde einen Zahlungsausfall bewirken und binnen eines Tages wären wir alle förmlich bankrott.

Zusätzlich dazu hat diese Verfälschung eine künstliche Überbewertung der Wechselkurse der Leitwährungen des Westens bewirkt, was ihre Kaufkraft für Waren, die in fremden, nichtwestlichen Währungen ausgepreist wurden, überhöhte. Diese Mechanismen ermöglichten dem Westen weiterhin die Ausformung einer dysfunktional aufgeblähten Dienstleistungsgesellschaft, deren Ineffizienz jenseits des Vorstellungvermögens liegt. Wie haben in unseren Wirtschaftsystemen riesige Gruppen von Menschen, die nicht nur keine Werte schaffen, sondern diese systematisch zerstören. Was den westlichen Lebensstandard aufrecht erhält, ist eine kleine Minderheit im produzierenden Gewerbe, ständige Schuldenerhöhung und eine parasitäre Beziehung zum Rest der Welt.

Die Leute, denen diese ganzen Schulden gehören, besitzen auch all das, von dem wir denken, es würde uns gehören. An diesem Punkt besitzen wir im Westen nichts, wir denken nur, daß es so wäre. Aber wer sind die wahren Besitzer? Das wissen wir mehr oder weniger, denn einmal im Jahr treffen sie sich zum Weltwirtschaftsforum in Davos, zusammen mit der westlichen politischen Elite, die ihnen ebenfalls gehört.

Während des letzten Treffens in Davos war die Stimmung trübe und panisch zugleich, etwa so wie die Panik unter den westlichen politischen Eliten, als die Isolation Russlands scheiterte. [Anonym SPK]


85% - also der dem Westen nicht zugehörige Teil der Erde - enthalten sich oder stimmen dem US-GB-Krieg der G7 nicht zu. Warum? Weil im Gegensatz zu Big-China/ Big-Russland/ Big-Indien - wissen Sie um Ihre militärische und ökonomische Machtlosigkeit und suchen sich Neue Beschützer - die Ihnen versprechen - nicht auf Ihre Kosten Ihren Wohlstand nähren zu wollen.

Der parasitäre postkoloniale Blick des Hochmuts und die damit einhergehende aggressiv exportierte Dekadenz des Westens - ist der Grund dafür, dass Russland für die Traditionellen Anderen - zu Robin Hood wird.

      mitglieder links
Inhalt: 2

Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Kai Pohl - Staatenlose Insekten #2016 #Paperback, 110 S., 13 x 20 cm  

Kai Pohl - Staatenlose Insekten #2016 #Paperback,
110 S., 13 x 20 cm


Hits: 277

Inhalt: 1

sc.Happy Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Wawerzinek, Peter #Bin ein  

Wawerzinek, Peter #Bin ein Schreiberling


Hits: 1820

Inhalt: 1

Clemens Schittko Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Clemens Schittko: Ein ganz normales  

Clemens Schittko: Ein ganz normales Buch


Hits: 1632

Inhalt: 1

Iron Henning Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Henning Rabe: Regenrausch und Opium - Im Hochland von Laos. 172  

Henning Rabe: Regenrausch und Opium - Im
Hochland von Laos. 172 Seiten


Hits: 5076

Inhalt: 2

Miron Zownir Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

The Valley of the Shadow. The Photography of Miron  

The Valley of the Shadow. The Photography of
Miron Zownir


Hits: 3533

Inhalt: 8

Rex Joswig Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

the hidden sea : Lighthouse  

the hidden sea : Lighthouse Madness


Hits: 4497


      mitglieder links