© sc.HAPPY Grossansicht, Zurück zur Gesamtübersicht #artdisc.org Mediathek

Buda und Pest

Buda und Pest


Kunst von sc.Happy
inseriert: 06.05.19
Hits: 443

artdisc.org Media Bild

An Budapest mag ich das Rudabad, die Berge und Reste von Festungsmauern. Von manchem Springbrunnen weiß ich den Namen noch und wo welches Kaffeehaus zu finden ist. Stellt mich irgendwo hinein in die Stadt, ich finde blind den Weg zum Heldenplatz. Die Statuen stehen dort wie eh und je und damals, als ich in Parka-Kutte, Römerlatschen und ausgewaschenen Jeans hier war. Skulpturen von Revolutionären, Dichtern, Komponisten, dazwischen Menschen und Touristen. Die Bilder von Vaserely, in einer Ausstellung gesehen, kommen mir wieder in den Sinn. Magische Bilder, die dich in ihre Mitte hineinziehen wollen. Von der Gruppe Omega rede ich, den Roman von Tibor Dery Erdachter Report über ein amerikanisches Pop-Festival . Eine Stelle kann ich immer noch aufsagen: Mensch zu sein bedeutet, unterwegs zu sein. Ich bin mit meinen Kumpels von der Bad Doberaner Motorrad-Gang zweimal in Budapest gewesen, auf meiner Jawa mit zwei Auspuffen. Wie das knallte und ich laut war. Juhu. Wir logierten auf der Margareteninsel unterm freien Himmel. Man fiel um Mitternacht in den Park ein und wurde sehr früh von den Sirenen der Polizeiwagen geweckt. Man wusch sich wie Katzen sich lecken und kaufte sich in den Plattenläden fürs über das Jahr gesparte Geld Westschallplatten; eine Scheibe gleich einhundertfünfundzwanzig Markost. Ich konnte mir Roberta Flack, Killing me softly und Crosby, Stills, Nash and Young, Déjà Vu leisten. Jeden Song kann ich heute noch mitsingen wie den hier: Ich zünde schon mal das Feuer an, Liebste, du stellst die Blumen in die Vase, frisch gepflückt, es ist so schön ins Feuer zu starren und zuzuhören, wenn du verliebt deine Liedchen trällerst, die ganze Nacht durch nur für mich, und dann bei mir bist, deinen Kopf auf meine Schulter legst, minutenlang. Weil alles erledigt und es so gemütlich im Raum ist, die Fenster im Sonnenlicht wie funkelnde Edelsteine glitzern. In unserem Haus, das so ein schönes Haus ist mit seinen zwei Katzen im Garten. Das Leben vorher war oft genug gemein zu mir. Aber nun ist alles nur einfach und schön mit dir und unserem Lalalalala.

Kommentare: 1

♦ 07.05.19   14:39:13
History & Future

... wie ähnlich doch Leben verläuft. Kopie2