© sc.Happy Grossansicht, Zurück zur Gesamtübersicht #artdisc.org Mediathek

AN ALLE AN ALLE - VOR ALLEN ABER AN DIE KREA-TIEFEN UND KREA-HÖCHSTEN. GEDENKMINUTE als

AN ALLE AN ALLE - VOR ALLEN ABER AN DIE KREA-TIEFEN UND
KREA-HÖCHSTEN. GEDENKMINUTE als AUSSCHREIBUNG und URtext
für jedwede musikalische Umsetzung gilt bis JAHRESAUSKLANG


Kunst von sc.Happy
inseriert: 19.09.09
Hits: 1707

artdisc.org Media Bild

GEDENKMINUTE
als kreativen ANSCHUBSTEXT

Gedacht sei derer, die nicht mehr sind, die nicht aushielten
und aus der Reihe traten, sich ins grosse Totenreich verloren.
Eine Gedenkminute den ewigen Versagern, die mit zwei linken Händen zur Welt kommen, die im Kopfe den Menschen wohnliche Hütten errichten und sich im Leben alles verbauen, derer sei gedacht, die bürgerbewegt in Furchen versinken der Engstirnigkeit, die Hasen sind vor Igeln, die ewig rufen, ihr kommt zu spät, wart niemals da.
Eine Gedenkminute für all die Mädchen die sich als Monroe träumen und im Horizontalen am Ruhm vorbei gewerbelt, für alle die Anlagen mitbringen und nie den richtigen Stecker finden.
Eine Gedenkminute den jung Altgewordenen, den altgewordenen Jungbleibern, den gestrig Ewigen und Zuspätkommenden Permanenten, für die wenigen die noch ein bisschen warten und sehen wollen, wer länger durchhält DIE DA OBEN ODER wir.
Für alle die genügend Vorräte haben, reichlich Geld besitzen GEHT SPARSAM DAMIT UM, die an ihrer Bunkerbar Krisen überstehen, die ein Brett vorm Kopf haben, das nichts zu wünschen übrig lässt.
Und denen eine Gedenkminute die einfach nicht das Zeug dazu haben, die es niemals soweit bringen werden; die schon mal etwas versucht haben; die aber nie ankamen; denen die immer irgendwie was falsch machen; die nicht wissen was an den anderen so interessant sein soll; die bestimmt keine Vorurteile haben; die gerecht bleiben wollen; die sich an den Kopf greifen - sich an der Nase herumgeführt vorkommen; die wohl was nicht in die Wiege gelegt bekommen haben. Für alle, die auf dem Teppich bleiben und für alle die ohne Grund harmlose Passanten anbrüllen:

UND DU MACHST DA MIT, DAS HÄTTE ICH NIE VON DIR GEDACHT, VON DIR NICHT UND NICHT VON DIR DU BIST MIR EIN SCHÖNER BÜRGER FREUNDCHEN!

Denen ein Gedenkminute, die noch nicht wissen, wohin sie mal gehen werden, entweder aufs Land oder in die Welt oder als Weltmensch in ein Dorf oder als Dorftrottel in die Welt, die auch nur ein Dorf ist und denen, die sich keinesfalls vom Fleck rühren.
Gedacht sei der Alten, die vorm Lebensmittelladen immer noch Blumen verkauft und VERGISSMEINNICHT ausruft und unvergessen sein soll. Und denen einen Gedenkminute, die Telefonhörer abschneiden selbst wenn der Kasten tot ist, zu Hause vor dem Spiegel stehen und ihre Ausweisnummer wählen.
Leute, die sorgfältig lesen und staunen, wenn sie ihre Namen plötzlich unter gestorben\\\ finden und sich fragen, wer es da mal gut mit ihnen gemeint und derer sei gedacht, denen alles, aber auch alles piepegal ist.
Für alle Mülltonnenabgraser, die mitnehmen was sie bekommen können und für alle, die noch nie etwas mitbekommen haben; denen eine Gedenkminute, die an keiner Schaufensterscheibe vorbeikommen, ohne zu überprüfen ob ihr Blick noch genügend konsumfeindlich ist, die in der Badewanne sitzen und über Tod und Leben aber vor allem über den Tod in der Badewanne nachdenken, heisses Wasser nachlaufen lassen, seltsame Gefühle bekommen, später einmal über ihr Leben und das der anderen schreiben werden und erst einmal ihr Lieblingsspiel beginnen ihr Lieblindsspiel,Schaum schlagen.
Denen die noch einen Koffer in Berlin haben, Berlin oder sonst wo, denen die sich aufs nächste Wochenendkreuzworträtsel freuen, die mit System spielen und mit System verlieren, die gerne Bomben schmeissen würden oder davon reden, etwas zu unternehmen, etwas delikates, was dem Volk unter die Haut geht, es aufrüttelt, etwas wie Hundeverbrennen oder faule Eier essen, die Schwarz tragen und schwarz sehen weil alles immer schlimmer wird, die eines Tages auf Schwarzfahrer umsteigen.
Und denen eine Gedenkminute, die nicht geboren sind, die genauso handeln würden, unter Umständen viel besser; gedacht sei auch derer die Sehnsucht haben, Heimweh, Vaterlandsliebe, Mutterkomplex, Bruderhass, unverbrüchliche Nächstenliebe, weltoffene Solidaritätswallungen, internationale Angst vor dem dritten Weltkrieg - alle denen eine Gedenkminute, die noch Nerv zeigen und eine blutende Wunde, ein pochendes Herz.

sc.HAPPY stellt
30 Jahre alten Text
endlich für ALLE frei