♦  Letzter Eintrag
16.08.22   16:24:58

Neues aus dem Grünen Paralleluniversum


Modehändler Zalando vom WEF gelobt:
Jetzt präsentieren Männer Frauenkleidung ... [r24]

Pfizer-Chef Albert Bourla “zu 100 Prozent effektiv”, um die Krankheit zu verhindern.”
Vierfach geimpfter Pfizer-Chef Albert Bourla ist Covid-19 krank [ntv]

Die Bunte-Wehr übt
Eigene Bundeswehr-Videos zeigen Übung von CRC-Einsätze. Das steht für «Crowd and Riot Control» – gewalttätige Demos, wenn die Polizei überfordert ist. [r24]

Berlin-Mitte Grüner Bürgermeister
Unter Beschuss wegen Vetternwirtschaft, Manipulation und Korruption [B.Z.]

Habecks Kriegssteuer
Mit der staatlichen Gasumlage retten die deutschen Gaskunden ihre Gas-Handelsfirmen. Neubesteuerung und Kriegsabgabe. „Importiertes Erdgas war im Mai 2022 um 235,6 % teurer als ein Jahr zuvor,“ schreibt das Statistische Bundesamt. Nord Stream 2 befüllt und zum 10fach niedrigeren Preis für Deutschland ist startbereit. Der Aufruf der Regierung, für den Krieg in der Ukraine „Opfer zu bringen“, muss kategorisch zurückgewiesen werden. Die Behauptung, die Nato reagiere in der Ukraine auf einen unprovozierten Angriff Russlands und verteidige Freiheit und Demokratie, ist falsch. Der Krieg gegen Russland ist die Fortsetzung der Kriege gegen Afghanistan, Irak, Libyen und andere Länder, mit denen die USA und ihre Nato-Verbündeten ihre Weltherrschaft verteidigen wollten. [WW]

Grüne Aussen-Minister*-Innen-In
Deutsche SPD-Abgeordnete, Schriftsteller, Journalisten, ... auf der offiziellen Volksfeind-Liste der Ukraine : Für Minister*InnenIn kein Thema bei Kiew-Sekt-Besuch [heise]

Zu 90% Grüne ARD Tagesschau Ukraine Propaganda
Meldung: ‚Zivile Ziele, immer wieder stehen sie unter Beschuss der russischen Armee. Dies ist der Markt in der ostukrainischen Stadt Donezk, oder das, was davon übrig ist.‘ (20 Uhr)
‚Dies ist der Markt in der ostukrainischen Stadt Donezk, oder das, was davon übrig ist. Drei Menschen sollen bei dem russischen Angriff getötet worden sein.‘ (16 Uhr)
Nächster Tag:
Uns ist in der Fernsehberichterstattung ein Fehler passiert.
Dort wurde versehentlich von einem russischen Angriff gesprochen. Uns ist der Fehler in der Abnahme des Beitrags nicht aufgefallen, das ärgert uns sehr und wir bedauern das, Blabla ...
Nachdem es ein paar Millionen Zuschauern so in den Kopf implantiert wurde - werden sie natürlich die Richtig-Stellung nicht wahrnehmen ... [https://kurzelinks.de/nsdr]

So, das reicht jetzt - sonst bekommt man den Eindruck von einer Bananenrepublik, - das sind wir noch nicht ...



Kai Pohl Grossansicht, Zurück zur Gesamtübersicht #artdisc.org Mediathek

Text aus Berlin

seit: 05.09.21
   Hits: 3701

Private Homepage des artdisc.org KünstlersMail an diesen artdisc.org Künstler


1964 geboren in Wittenburg (Mecklenburg)
1981-1984 Berufsausbildung zum Zerspanungsfacharbeiter
1986 Umzug nach Berlin; verschiedene Tätigkeiten (Kraftfahrer, Bühnenmaler, Regieassistent u. a.)
1996-2000 Studium des Kommunikationsdesigns
seit 2004 tätig als Grafikdesigner

Seit 1984 Gedichte, seit 1990 Textmontagen, seit 2001 Cut-ups. Alexander Krohn, das Electrotrash-Duo !The Same (Rex Joswig, Helmar Kreysig) und Sea Wanton haben verschiedene Texte von Kai Pohl vertont. Einige seiner Texte wurden ins Englische, Französische, Griechische, Italienische und Polnische übersetzt.

2006 Mitbegründer der Epidemie der Künste und der Zeitschrift floppy myriapoda – Subkommando für die freie Assoziation
seit 2007 Mitveranstalter von Lesereihen (4 im roten Kreis u. a.)
2011 bis 2013 Herausgeber der Lyrikreihe Schock Edition
seit 2013 Mitveranstalter von Literaturfestivals (Weißensee 2 u. a.)
seit 2014 Herausgeber der Prenzlauer Berg Collection und Redakteur der Zeitschrift Abwärts!

15. NAHBELL-Preis 2014 „für die lebenslängliche Zeitgeistresistenz und Unbestechlichkeit im poetischen Gesamtwerkprozess“ (G&GN-Institut)

Veröffentlichungen:
Ägypten oder Die Freiheit des freien Falls, Gedichte 1989–1990, Berlin 1990
Wildnis, Gedichte 1990-1991, Berlin 1992
biofeedback panikenergie, Distillery, Berlin, 2005
Öffnen + Schießen, Gedichte 1989-2006, KRASH Neue Edition, Köln 2007
Das Lübzer bei Kaiser’s ist billiger als das Berliner bei Spar, SuKuLTuR, Berlin 2007
Phantomkalender, 29 Gedichte, Distillery, Berlin 2011
Fahrkarte zur Revolution, SuKuLTuR, Berlin 2011
Zerschossene Bande, Gedichte, Edition Rothahndruck, Berlin 2012
Solanum nigrum antichoc, Cut-ups und Gedichte 2001–2013, Moloko Print, Pretzien 2013
Pointes du mouvement, Gedichte (dt./frz.), maelstrÖm reEvolution, Brüssel, 2015
1964 oder Das marktkonforme Schweigen der Seele des männlichen Machtsubjekts, Distillery, Berlin 2015
Staatenlose Insekten, Cut-ups und Gedichte, Quiqueg Verlag, Berlin 2016
Penfields Traum, Gedichte und Montagen, gutleut verlag, Frankfurt am Main 2016
Die Bad Bank der deutschsprachigen Lyrik, Cut-ups/Montagen/Fotos/Gedichte, Moloko Print, Pretzien 2017
Androidenballett, Verlag Peter Engstler, Oberwaldbehrungen 2018
Mein Tastament, Prenzlauer Berg Collection, Vol. 5, EdK, Berlin 2019
Anatolien gerammt, Material/Montagen 2001–2020, Moloko Print, Pretzien 2021
Skipper im Strom, 12 Gedichte aus dem Jahr 2021, Risoprint 004/2022, Moloko Print, Pretzien

Gemeinschaftswerke:
da kapo mit CS-Gas (mit Clemens Schittko), Gedichte, Fixpoetry, Hamburg 2011
my degeneration. The very best of WHO IS WHO, Texte 2004-2013 (m. Beitr. v. Lars-Arvid Brischke, Christoph Bruckner, Benedikt Maria Kramer, Robert Mießner, Kai Pohl, Clemens Schittko u. a.), freiraum-verlag, Greifswald 2014
Fünfzigtausend Anschläge – Schwarzbuch der Lyrik 2016 (Hg. m. Clemens Schittko, Kristin Schulz u. Katja Horn), Distillery, Berlin 2016

Ausstellungen:
Tiere in der Stadt, Galerie Mandelmond, Berlin, 2001
Nehmet von dem Brot, Mediencollagen, FHTW Berlin, 2003
Logos, Gallery Wallywoods, Berlin, 2005
Lartyfartypourlartyfarty, Postrealer Brutalismus 1–5 (mit Alexander Krohn), Berlin 2005–2007 und 2014
Die Eroberung des Mars, Straßenschaden, Berlin 2010

Ausstellungsbeteiligungen:
'][]P3|\|.|=r@/\/\3.\/\/()r|<]['', r4wb1t5 micro.fest. Chicago 2005
///selfportrait/ – a show for bethlehem, Al Kahf Art Gallery, Bethlehem 2006
4. Berliner Kunstsalon, Berlin 2007
Prolog 6, Galerie Parterre, Berlin 2010
The still polski triathlon, Rita Baum Office, Wrocław 2012
Steine und Sterne, Burg Friedland 2014
LOST and FOUND, Modellprojekt Haus der Statistik, Berlin 2021



1964 geboren in Wittenburg (Mecklenburg)
1981-1984 Berufsausbildung zum Zerspanungsfacharbeiter
1986 Umzug nach Berlin; verschiedene Tätigkeiten (Kraftfahrer, Bühnenmaler, Regieassistent u. a.)
1996-2000 Studium des Kommunikationsdesigns
seit 2004 tätig als Grafikdesigner

Seit 1984 Gedichte, seit 1990 Textmontagen, seit 2001 Cut-ups. Alexander Krohn, das Electrotrash-Duo !The Same (Rex Joswig, Helmar Kreysig) und Sea Wanton haben verschiedene Texte von Kai Pohl vertont. Einige seiner Texte wurden ins Englische, Französische, Griechische, Italienische und Polnische übersetzt.

2006 Mitbegründer der Epidemie der Künste und der Zeitschrift floppy myriapoda – Subkommando für die freie Assoziation
seit 2007 Mitveranstalter von Lesereihen (4 im roten Kreis u. a.)
2011 bis 2013 Herausgeber der Lyrikreihe Schock Edition
seit 2013 Mitveranstalter von Literaturfestivals (Weißensee 2 u. a.)
seit 2014 Herausgeber der Prenzlauer Berg Collection und Redakteur der Zeitschrift Abwärts!

15. NAHBELL-Preis 2014 „für die lebenslängliche Zeitgeistresistenz und Unbestechlichkeit im poetischen Gesamtwerkprozess“ (G&GN-Institut)

Veröffentlichungen:
Ägypten oder Die Freiheit des freien Falls, Gedichte 1989–1990, Berlin 1990
Wildnis, Gedichte 1990-1991, Berlin 1992
biofeedback panikenergie, Distillery, Berlin, 2005
Öffnen + Schießen, Gedichte 1989-2006, KRASH Neue Edition, Köln 2007
Das Lübzer bei Kaiser’s ist billiger als das Berliner bei Spar, SuKuLTuR, Berlin 2007
Phantomkalender, 29 Gedichte, Distillery, Berlin 2011
Fahrkarte zur Revolution, SuKuLTuR, Berlin 2011
Zerschossene Bande, Gedichte, Edition Rothahndruck, Berlin 2012
Solanum nigrum antichoc, Cut-ups und Gedichte 2001–2013, Moloko Print, Pretzien 2013
Pointes du mouvement, Gedichte (dt./frz.), maelstrÖm reEvolution, Brüssel, 2015
1964 oder Das marktkonforme Schweigen der Seele des männlichen Machtsubjekts, Distillery, Berlin 2015
Staatenlose Insekten, Cut-ups und Gedichte, Quiqueg Verlag, Berlin 2016
Penfields Traum, Gedichte und Montagen, gutleut verlag, Frankfurt am Main 2016
Die Bad Bank der deutschsprachigen Lyrik, Cut-ups/Montagen/Fotos/Gedichte, Moloko Print, Pretzien 2017
Androidenballett, Verlag Peter Engstler, Oberwaldbehrungen 2018
Mein Tastament, Prenzlauer Berg Collection, Vol. 5, EdK, Berlin 2019
Anatolien gerammt, Material/Montagen 2001–2020, Moloko Print, Pretzien 2021
Skipper im Strom, 12 Gedichte aus dem Jahr 2021, Risoprint 004/2022, Moloko Print, Pretzien

Gemeinschaftswerke:
da kapo mit CS-Gas (mit Clemens Schittko), Gedichte, Fixpoetry, Hamburg 2011
my degeneration. The very best of WHO IS WHO, Texte 2004-2013 (m. Beitr. v. Lars-Arvid Brischke, Christoph Bruckner, Benedikt Maria Kramer, Robert Mießner, Kai Pohl, Clemens Schittko u. a.), freiraum-verlag, Greifswald 2014
Fünfzigtausend Anschläge – Schwarzbuch der Lyrik 2016 (Hg. m. Clemens Schittko, Kristin Schulz u. Katja Horn), Distillery, Berlin 2016

Ausstellungen:
Tiere in der Stadt, Galerie Mandelmond, Berlin, 2001
Nehmet von dem Brot, Mediencollagen, FHTW Berlin, 2003
Logos, Gallery Wallywoods, Berlin, 2005
Lartyfartypourlartyfarty, Postrealer Brutalismus 1–5 (mit Alexander Krohn), Berlin 2005–2007 und 2014
Die Eroberung des Mars, Straßenschaden, Berlin 2010

Ausstellungsbeteiligungen:
'][]P3|\|.|=r@/\/\3.\/\/()r|<]['', r4wb1t5 micro.fest. Chicago 2005
///selfportrait/ – a show for bethlehem, Al Kahf Art Gallery, Bethlehem 2006
4. Berliner Kunstsalon, Berlin 2007
Prolog 6, Galerie Parterre, Berlin 2010
The still polski triathlon, Rita Baum Office, Wrocław 2012
Steine und Sterne, Burg Friedland 2014
LOST and FOUND, Modellprojekt Haus der Statistik, Berlin 2021

Inhalt: 6

!The Same, Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

!The Same – „Welt der Wunder“ (unv. Demoversion), Text: Kai  

!The Same – „Welt der Wunder“ (unv.
Demoversion), Text: Kai Pohl, Musik & Produktion:
!The Same (Rex Joswig, Helmar Kreysig), produziert
in Cheetahs Cage, Berlin 2015.


Hits: 293



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

PNG White Pages N: Montage aus Einträgen im Telefonbuch von  

PNG White Pages N: Montage aus Einträgen im
Telefonbuch von Papua-Neuguinea für das Jahr
2003.


Hits: 188



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Herdenschwund im Erdenrund (für HEL), Gedicht: Berlin (2017), Foto:  

Herdenschwund im Erdenrund (für HEL), Gedicht:
Berlin (2017), Foto: Athen (2019)


Hits: 349

Inhalt: 5

Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

„Vorwärts leben, rückwärts verstehen“ (Aufkleber,  

„Vorwärts leben, rückwärts verstehen“
(Aufkleber, 2022)


Hits: 86



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Kaputte Putte. Objet trouvé,  

Kaputte Putte. Objet trouvé, 2015


Hits: 95



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Geist 2021, Collage, 8. März 2021, 10,5 x 21,7  

Geist 2021, Collage, 8. März 2021, 10,5 x 21,7 cm


Hits: 188

Inhalt: 18

Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Ich krieg den Krieg nicht aus dem Kopf  

Ich krieg den Krieg nicht aus dem Kopf …


Hits: 58



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

„Alles reduziert sich schließlich auf die Begierde und die  

„Alles reduziert sich schließlich auf die
Begierde und die Abwesenheit von Begierde. Der
Rest ist Nuance.“ Emile Michel Cioran,
Erwürgte Gedanken, in: Die verfehlte
Schöpfung
, Suhrkamp, Frankfurt a. M. 1979, S.
113.


Hits: 114



Kai Pohl Grossansicht, Kommunikation und Infos zu dieser Kunst sehen #artdisc.org Mediathek

Ein Siebzehnsilber vom 20. Mai 2022. Foto: Sonja Lenz.  

Ein Siebzehnsilber vom 20. Mai 2022. Foto: Sonja
Lenz. Bildbearbeitung: Brigade Sterngarten.


Hits: 195


      Kai Pohl
      mitglieder links